Fünf einfache Formen und schon gelingen wunderschöne Marzipanfiguren. 
Mein Tipp: einfach ausprobieren!

Marzipan-Figuren

Fünf Grundformen, tausende Möglichkeiten

Aus folgenden fünf Grundformen kann man tausende unterschiedliche Figuren formen.
Hier ein paar Beispiele. 

illu04

Marzipanrosen

  1. Aus dem gefärbten Marzipan eine Rolle formen und in gleich große Stücke schneiden. 
illu05
  1. Aus den Stücken Kugeln formen.
illu06
  1. Die Kugeln in einem Gefrierbeutel zu dünnen Kreisen flachdrücken.
illu07
  1. Einen Kreis aufrollen. Dann jeweils einen weiteren Kreis darumlegen.
    Unten vorsichtig andrücken.
illu08
  1. Oben die Blütenblätter kelchförmig aufbiegen.
illu09

Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

marzipanrosen

Halloween-Kürbisse

  1. Aus orange gefärbtem Marzipan eine Rolle formen.
illu14
  1. In Stücke schneiden und diese zu Kugeln rollen.
illu15
  1. Mit einem Zahnstocher Rillen in den Kürbis drücken.
illu16
  1. Aus braunem oder schwarzem Marzipan die Kürbisstiele formen.
illu17
  1. Etwas schwarzes Marzipan in einem Gefrierbeutel flach drücken.
    Mit einem Messer in kleine Dreiecke schneiden. Eine dünne Marzipanrolle für den Mund formen.
illu18
  1. Stiel und Halloweengesicht auf den Kürbis setzen.
illu19

Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

marzipankuerbis

Marzipan-Igel

  1. Grundformen für den Igel:
    Kopf: Spitzkugel Natur
    Gesicht und Füße: Kugeln aus Marzipan in Natur, Braun und Rot
    Körper: Abgeflachte Kugel in Braun
    Stacheln: Schmale Spitzkugeln in Braun
illu10
  1. Kopf und Körper verbinden.
illu11
  1. Nun vorsichtig die Stacheln auf den Körper setzen.
illu12
  1. Dann die Füße andrücken. Zum Schluss die Augen und die Nasenspitze ergänzen.
illu13

Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

marzipanigel
faq
biolinichen
simplicol